Youngsters stürmen in Rostock zum zweiten Auswärtssieg der Hauptrunde

Seawolves Rostock Youngsters - Phoenix Hagen Youngsters: 40:97

Dem Phoenix-Team gelang ein rasanter Start im zweiten Hauptrundenspiel. Gegen engagierte Gäste wurde der Ball schnell bewegt, unzählige Fastbreakpunkte und gute Ballbewegung sorgten für eine deutliche 28:15 Führung zum Ende des ersten Viertels.

Vid Zarkovic nutzte bereits im ersten Viertel die Möglichkeit viel zu rotieren. In den ersten Minuten konnten die Gastgeber defensiv etwas dagegenhalten, erst zur Mitte des Viertels wurde der Druck durch die Phoenix - Jungs so groß, dass Rostock ständig gegen den Fastbreak verteidigen musste, Phoenix war weiter aggressiv in der Verteidigung und konnte insbesondere zum Ende der ersten Halbzeit schnell und erfolgreich abschließen, mit einem 57:21 ging es in die Halbzeit.

Vor der zweiten Halbzeit wurde die Halle erst einmal gelüftet, tropische Temperaturen hatten nicht nur Spieler und Schiedsrichter heiß laufen lassen. Das Trainerduo Zarkovic und Zdravevski rotierte jetzt noch deutlich mehr, die Gastgeber waren sichtlich mit der Situation überfordert, die Transition von Phoenix blieb überragend, in das letzte Viertel ging es mit einem 80:30.

Mit einem deutlichen Sieg konnte der zweite Sieg im zweiten Hauptrundenspiel gefeiert werden.Jetzt beginnt die Vorbereitung für das Spitzenspiel nächste Woche gegen Vechta. Rostock war nicht nur wegen des Spieles eine Reise wert.

Phoenix Hagen: Iloanya (16), Zajic (13), Phillipp (16), Orthen (4), Lönne (9), Pauli (3), Kayrak, Hinske (3), Pavljak (7), Trettin (23), Dikilitas (3), Strauss.

 

Text&Bild: Thorsten Lönne

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!