Wichtige Punkte an der Küste

Auch wenn in der ProA sowie der NBBL für Hagener Mannschaften der Ball ruhte, so musste zumindest die U16 in der Relegationsrunde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) ran. Dabei fuhren die Schützlinge von Trainer Stanley Witt im hohen Norden einen wichtigen Auswärtssieg ein.

Dabei erwischten die Phoenix Hagen Youngters bei den Sharks Hamburg keinen guten Start und mussten zunächst einem Rückstand hinterher laufen. Dieser war allerdings schon zur Pause fast vollständig abgetragen, so dass sich nach dem Seitenwechsel eine offene und spannende Partie entwickelte. „Die im Training investierte Energie hat sich heute für uns ausgezahlt“ fasste Witt die siegbringende Leistungsteigerung seiner Mannschaft zusammen. „Vor allem unser Engagement am offensiven Brett und die Verteidigung gegen Hamburgs lange Garde waren die Schlüssel zum Erfolg.“ So griffen sich die Youngsters satte 21 Offensiv-Rebounds und machten aus den so generierten zweiten Chancen genug Zählbares, um den Sharks die Zähne zu ziehen.

JBBL:

Sharks Hamburg - Phoenix Hagen Youngsters  79:86
(21:16, 15:17, 18:25, 25:28)


Punkteverteilung:
Härtl (34, 7 Rebounds), Gebauer (22/1 Dreier), Stojakovic (9/1), Drescher (5/1), Mauß (5/1), Kwast (4), Ludwig (4), Stahl (3), Hengstler, Chibo, Epping


Das nächste Spiel in der JBBL-Relegation führt die Youngsters abermals in den Norden. Am Sonntag, den 20.2.2022, gastiert die Mannschaft von Coach Witt beim Bramfelder SV - der Hochball ist für 14:30 Uhr angesetzt

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!