Von Murphy und starker erster Hälfte profitiert

Phoenix bezwingt Mechelen mit 83:76 / Grayson Murphy mit lupenreinem Double-Double (10 Punkte, 10 Assists) / Kleine Rotation durch Ausfälle von Bjarne Kraushaar, Tim Uhlemann, Sven Cikara und Jordan Iloanya

Chris Harris (HC Phenix Hagen):
„Unsere erste Hälfte war wirklich gut, da haben wir einige schöne Ansätze gezeigt. Direkt nach der Pause haben wir uns einen Lauf gefangen, der uns aus dem Rhythmus gebracht hat, weswegen unser Spiel deutlich unruhiger wurde. Umso schöner, dass die Jungs die Partie hinten raus nach Hause bringen konnten, was in Summe einen Schritt nach vorn bedeutet.“

Phoenix Hagen - Kangaroes Basket Mechelen  83:76 (26:18 | 27:21 | 11:22 | 19:15)


Phoenix Hagen:
Murphy (10, 10 Assists, 5 Rebounds, 4 Assists), Kessen (19/2 Dreier), Omuvwie (8/2), Vaara (2), Mann (16/2), Castlin (7, 4 Steals), Bank (17/4), Krause (4)

Mechelen:
Lourby (19/4, 7 Assists), Mukubu (2), van Buggenhout (4), Kutrulja (2), Mennes (2), Thomas (5/1), Foerts (8/2), Dalinckx (4), Fobbs (13/3), Davis (11/1), Aririguzoh (4), Tshimanga (2)

 


 

 

 

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!