(Foto: Michael Kleinrensing)

Starke Partnerschaft geht in ihre dritte Saison

Der Phoenix Hagen e.V. engagiert sich neben dem Angebot für diverse Jugend- und Seniorenmannschaften im Amateurbereich sowie mit der Talentförderung in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) und der Jugend Basketball Bundesliga (U16) ganz besonders in den Schulen und Kindertagesstätten der Stadt. Diese Arbeit wird durch die Sparkasse Hagen/Herdecke im Rahmen einer vertrauensvollen Partnerschaft insbesondere bei der Sparkassen-Grundschulliga unterstützt, die mittlerweile in die dritte aufeinanderfolgende Saison geht.

Allein bei der Auftaktveranstaltung zur Saison 2019/2020 konnten über 200 Schüler und Schülerinnen für Basketball begeistert werden. Das Folgejahr fand Pandemie-bedingt fast ausschließlich online statt, wobei die Phoenix-Trainer mit zahlreichen Videos versuchten, Kinder und Jugendliche trotz Homeschooling in Bewegung zu bringen. Für 2021/2022 sind nach Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts nun Schulturniere geplant, die gemeinsam mit der Sparkasse Hagen/Herdecke umgesetzt werden.
 
Michael Wasielewski (Schulsportkoordinator Phoenix Hagen):
„Wir freuen uns, dass wir mit und dank der Sparkasse HagenHerdecke viele Projekte angehen sowie umsetzen können. Maßgeblich ist hier Hr. Frank Walter zu nennen, der sich sehr für unsere Initiative einsetzt und uns in der Umsetzung dieser unterstützt. Für uns ist die fortgesetzte Partnerschaft alles andere als selbstverständlich, denn gerade die vergangenen zwei Jahre waren aus bekannten Gründen nicht leicht. Umso motivierter gehen wir nun gemeinsame die vor uns liegenden Aufgaben an.“
 

Schöner Start für die weitere Kooperation war der gemeinsame Termin bei der Basketball-AG der Janusz-Korczak-Schule, die in der vergangenen Saison bei einer Korbball-Challenge Siegerschule der Grundschulliga wurde. Frank Walter (Foto: hinten rechts), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HagenHerdecke, gratulierte und überreichte gleichzeitig symbolisch die Förderung für die aktuelle Saison wie in den vergangenen Jahren in Höhe von 5.000 Euro an Phoenix-Schulsportkoordinator Michael Wasielewski im Beisein von Schulleiterin Britta Dierkes (hinten 2. v. r.) und Sophia Mücke (Sportlehrerin).

 

 

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!