Premiere bei offensivem Sturmlauf

SPIELTAG 20 | Dritter Hagener Heimsieg in Serie / Erste ProA-Zähler für Erik Penteker / Sieben Phoenix-Spieler punkten zweistellig / 23 Offensiv-Rebounds legen den Grundstein zum Sieg / Harris: „Wussten, dass wir Ehingen irgendwann knacken würden“


Die Zuschauer in der Krollmann Arena sahen eine zu Beginn von den Gästen des TEAM EHINGEN URSPRING geprägte Partie, in der sich Phoenix Hagen stetig steigerte und schlussendlich mit 111:79 als Sieger vom Platz ging. Nach den Spielen gegen Bremerhaven (95:93) und Quakenbrück (95:54 n.V.) war dies der dritte Heimsieg in Folge.

Der Output von 111 Zählern stellte zudem die bislang höchste Hagener Ausbeute der Saison 2021/2022 dar.

Das sagt…


Chris Harris (HC Phoenix Hagen):

„Nach Ehingens beeindruckendem Auftritt gegen Leverkusen wussten wir, dass uns zum Abschluss dieses Doppelspieltages eine schwere Aufgabe erwartet. In der ersten Hälfte haben wir phasenweise uninspiriert agiert und erst spät unseren Rhythmus gefunden. Wir wussten, dass wir den Druck nur kontinuierlich hoch halten müssen, um sie irgendwann zu knacken. Es war gut, zu sehen, dass wir nach der Niederlage in Karlsruhe mental stabil genug waren, um heute trotz des anfänglichen Rückstands nicht aus dem Tritt zu geraten.“

Johannes Hübner (HC TEAM EHINGEN URSPRING):

„Ich bin stolz, wie sich unsere Mannschaft an diesem schweren Wochenende präsentiert hat. Mit unserer kleinen Lineup konnten wir nur wenig dagegen tun, Hagen dauerhaft vom offensiven Brett fern zu halten. Auf der anderen Seite war sicherlich ein Knackpunkt, dass wir nach der Pause nicht mehr so druckvoll übers ganze Feld gegen den Ball verteidigen konnten.“


Die Schelklinger kamen besser aus den Startblöcken und suchten vom Hochball weg die Flucht nach vorn (25:30, 10. Minute). Ab dem zweiten Viertel präsentierte sich die Phoenix-Verteidigung merklich wacher, was dazu führte, dass Hagen bereits zur Pause die Nase vorn hatte (54:51, 20. Minute). Nach dem Seitenwechsel zogen die Harris-Schützlinge defensiv derart die Schraubzwingen an, dass Ehingen in der zweiten Hälfte nur noch 28 weitere Zähler gelangen. Die Hausherren selbst schwangen sich zu einem offensiven Sturmlauf auf, der von diversen Dunks und einem Debütanten-Dreier geprägt war.

Von den insgesamt sieben zweistellig punktenden „Feuervögeln“ setzte sich Shawn Occeus die Topscorer-Krone auf. Der Amerikaner ging mit 21 Zählern vom Feld, denen er noch starke sechs Assists sowie vier Ballgewinnen und zwei Blocks hinzustellte.

Auf Seiten der Gäste wusste vor allem Tyler Cheese zu gefallen. Der Linkshänder legte allein im ersten Viertel 16 Punkte auf, kam anschließend in Sonderbewachung und beendete die Partie mit immer noch beeindruckenden 27 Zählern und acht Assists.

Zu seinen ersten ProA-Zählern kam endlich Erik Penteker, der bei Kooperationspartner SV  Haspe regelmäßig zu den besten Scorern zählt. Mit einem vielumjubelten Dreier trug er sich gegen Ehingen in die Liste der Korbschützen ein, zeigte wenig später an der Linie keine Nerven (2/2 Freiwürfe) und durfte sich über fünf Punkte freuen.

Bereits zweieinhalb Minuten vor Abpfiff knackte Javon Baumann mit einem wuchtigen Dunk die magische 100 Punkte-Marke (101:75, 38. Minute). Der Center stellte mit zehn Zählern eine neue persönliche Saisonbestmarke auf, denen er acht Rebounds - davon sechs am offensiven Brett - zur Seite stellte.

Phoenix Hagen - TEAM EHINGEN URSPRING  111:79 (25:30 | 29:21 | 23:14 | 34:14)

 

Phoenix Hagen:

Occeus (21/3 Dreier, 6 Assists), Giese (11/1), Kessen (17/4, 10 Rebounds), Walker (6, 6 Steals), Daubner (3/1), Ward (12/2), Penteker (5/1), Spohr (14/2), Moore (12, 7 Rebounds), Moreaux, Baumann (10, 8 Rebounds)

TEAM EHINGEN URSPRING:

Martinez (11/1), Cheese (27/4, 8 Assists), Diederich (5/1), Neunzling (3/1), Fahrensohn (5/1), Strangmeyer (12/1), Vanaclocha (7), Heck, Hanzalek (9/1


Bilanz (seit 2017)


Phoenix Hagen vs. Ehingen

 

Siege:7
Niederlagen:3
in Hagen:3 - 2
in Ehingen:4 - 1

 



Re-Live Sportdeutschland vs. Ehingen >>

Boxscore vs. Ehingen >>

ProA-Tabelle >>

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!