Phoenix Youngsters verlieren knapp gegen Vechta

Phoenix Hagen Youngsters - Young Rasta Dragons: 84:93 (43:48) 22:23; 21:25; 18:18; 23:27.

Sturmtief Sabine hatte unsere Gäste aus dem Norden nicht aufgehalten. In den ersten Minuten des Spiels entfachten die Dragons einen Sturmlauf - mit einem 11:0 Lauf zog das Team den Phoenix - Jungs davon. Aber wie im Vorrundenspiel kamen die Jungs von den Trainern Zarkovic und Zdravevski zurück - im richtigen Moment saßen die Dreierversuche. In der Defensive war es Lars Opitz, der mit gutem Stellungsspiel die Spielmacher der Dragons unter Druck setzte und auch im Rebounding gute Akzente setzte.

Bis zum letzten Viertel blieb das Spiel offen, Finn Philipp und David Pavljak zogen immer wieder beherzt zum Korb und konnten effektiv punkten. Unser Center Lukas Nowak zeigte von jenseits der Dreierlinie seine Stärke - hervorragende 4 Dreier gelangen ihm. Letztendlich waren es Unkonzentriertheiten, bedingt durch das starke Pressen der Gäste, die zu zu einfachen Punkten führten.

In Summe war es ein Spiel auf Augenhöhe - in der nächsten Woche geht es dann für die Phoenix Jungs nach Hamburg ehe am letzten Spieltag dann die Metropol Youngstars noch einmal in Hagen zu Gast sind.

Phoenix Hagen Youngsters: Mingaz, Zajic (8), Philipp (26), Springer (4), Opitz, Pauli, Iloanya (6), Pavljak (25), Trettin (3), Nowak (12).

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!