Sparkassenvorstand Martin Schulte kam zum Training in die Krollmann-Arena und wünschte im Beisein von Phoenix Jugendkoordinator Stanley Witt den Youngsters einen guten Start in die neue Saison und viel Erfolg bei ihrer weiteren Entwicklung.

Phoenix-Youngster auf und abseits des Parketts gefördert

Seit der Gründung des Vereins im Jahre 2004 versteht Phoenix Hagen sich als Programm, in dem junge Talente ausgebildet und auf dem Weg zum Profibereich begleitet werden. Mit der Sparkasse HagenHerdecke wissen die „Feuervögel“ dabei einen starken Partner an ihrer Seite, der diesen Weg verlässlich und engagiert mitgeht. In Jordan Iloanya und Lukas Nowak profitieren aktuell zwei Juniorennationalspieler durch Förderverträge von dieser Kooperation.

Die Sparkasse HagenHerdecke unterstützt die beiden Youngster in Form einer Förderung von jeweils 300,- Euro pro Monat. Diese finanzielle Zuwendung versteht sich als wichtiger Baustein im Zusammenspiel vieler Faktoren, die für Iloanya sowie Nowak auf und abseits des Parketts - lies: zwischen Schule, Training, Freizeit und Spielbetrieb - zusammen kommen.
 
 
Sowohl Iloanya als auch Nowak (beide Jahrgang 2005) gehen für Phoenix Hagen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL, U19) an den Start. Darüber hinaus verdingt sich das Duo zudem bei Kooperationspartner SV Haspe 70 im Seniorenbereich (Regionalliga). Für Jordan Iloanya kommt als Teil des ProA-Kaders der „Feuervögel“ gar eine dritte basketballerische Ausbildungsplattform hinzu.
 
Weiterhin stehen die beiden Jungspunde im erweiterten Kader der U16-Nationalmannschaft und nahmen in der Vergangenheit an diversen Maßnahmen des Deutschen Basketball Bundes (DBB) teil.
 

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!