Phoenix Juniors unterliegen Berliner Tigern 56:74

Für die Phoenix Hagen Juniors hagelte es am Wochenende die erste deutliche Niederlage bei den Tigern in Berlin-Kreuzberg.

„Wir haben verdient verloren“, fasst Headcoach Stanley Witt das Resultat des Spiels zusammen. Besonders im zweiten Viertel, das 22:8 an die Kreuzberger ging, waren die Hausherren den Hagener Jungs in allen Belangen überlegen und dominierten auf dem Parkett und unter den Brettern. Zur Halbzeit hatte sich so bereits ein 22:34-Rückstand ergeben, dem die Juniors in der zweiten Spielhälfte hinterherrennen mussten.

Gegen die Physis der Berliner fiel den Hagener leider zu wenig ein, sodass früh abzusehen war, dass man an diesem Wochenende die Punkte in der Hauptstadt lassen musste. Dennoch sind die Juniors aktuell noch Gruppenerster der Aufstiegsrunde und haben gegen Dresden noch zwei Mal die Chance, diese Platzierung zu festigen. In die Playoffs ziehen Gruppenerster und Gruppenzweiter ein. Das nächste Heimspiel der Juniors findet am 8.3. um 15 Uhr in der Sporthalle Altenhagen statt.

Phoenix Juniors Headcoach Stanley Witt: „Die Berlin waren in vielerlei Hinsicht ein wenig wacher, frischer, konsequenter und physischer. Wir haben 22 Rebounds weniger gemacht, was schon die Geschichte des Spiels offenbart. Für uns war es alles in allem ein Low-Scoring-Game, in dem den Gegnern immer mehr eingefallen ist als uns.“

Phoenix Hagen Juniors: Zdravevski (17), Loch (12), Kwast (8), Osarinmwian (4), Vaihinger (4), Schult (3), Krichevski (3), Dresel (3), Ribic (1), Wriedt (1), Jung, Krall.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!