Offener Brief - Ausschreitungen beim REWE Cup

An den Fanclub „Tornados“ sowie die Basketballbundesligisten s.Oliver Würzburg und JobStairs GIESSEN 46ers.

Wir, der Vorstand des Phoenix Hagen eV., die Gesellschafter der Basketball Hagen GmbH & Co. KGaA, die Geschäftsführung, die sportliche Leitung und alle haupt- und ehrenamtlichen Helfer von Phoenix Hagen möchten sich hiermit klar und deutlich von den Geschehnissen während und nach dem Vorbereitungsspiel Phoenix Hagen gegen s.Oliver Würzburg distanzieren.

Was am Samstag, den 04.09.2021, in und um die Krollmann Arena herum passiert ist, entspricht ausdrücklich in keinster Weise unserem Verständnis von sportlichem Wettkampf, fairem Umgang miteinander und Gastfreundschaft.

Die Entgleisungen einiger Mitglieder des Fanclubs „Tornados“ beleidigen die Gepflogenheiten unseres Vereins und unseres Publikums. Wir bitten die Ausschreitungen zu entschuldigen und bedanken uns bei den genannten Vereinen für ihr Verständnis und den Verzicht auf weitergehende juristische Schritte.

Den Mitgliedern des Fanclubs „Tornados“ möchten wir auf diesem Wege mitteilen, dass wir künftig keine weiteren Ausschreitungen während oder im zeitlichen sowie räumlichen Umfeld von Spielen von Phoenix Hagen dulden.

Wir sind dankbar für eine stimmungsvolle, lautstarke und kreative Unterstützung unserer Mannschaft. Dass die „Tornados“ dazu bereit und in der Lage sind, haben sie in den elf Jahren ihres Bestehens eindrucksvoll und häufig unter Beweis gestellt. Dass die „Tornados“ dabei auch Kritik an den Spielern, Trainern, der Geschäftsführung oder an den Gesellschaftern geübt haben, wurde von uns stets zur Kenntnis genommen und ist ausdrücklich das gute Recht einer freien Meinung.

Wahr ist allerdings auch, dass es in der Vergangenheit mehrfach zu Entgleisungen und unschönen Szenen in der Krollmann Arena aber auch in „fremden“ Hallen gekommen ist.
Die Krawalle im Rahmen des Vorbereitungsturniers am vergangenen Samstag stellen allerdings eine neue negative Dimension dar, die Phoenix Hagen zum Handeln zwingt.

  • Beleidigende Schmähgesänge sind keine Unterstützung!
  • Die Androhung körperlicher Gewalt ist kriminell!
  • Die Beschädigung, das Beschmieren und das Bekleben von Dienstfahrzeugen anderer Teams ist Sachbeschädigung!
  • Der Versuch eine Sporthalle durch den Nebeneingang zu erstürmen ist Hausfriedensbruch!


Diese Taten sind von stark alkoholisierten, gewaltbereiten und offenkundig fehlgeleiteten Mitgliedern des Fanclubs „Tornados“ begangen worden, die uns namentlich bekannt sind und deren Fehlverhalten bildlich dokumentiert wurde.

Wir wissen, dass es sich dabei um einige „Tornados“ gehandelt hat und nicht um alle. Wir möchten daher klarstellen, dass sich die „Tornados“ als Gruppe mit diesem Verhalten zu allererst selbst schädigen. Sie schaden aber auch dem Verein, sie erschweren den Umgang mit Sponsoren erheblich, sie diskreditieren unser fachkundiges, faires und friedliches Publikum, sie verängstigen junge oder neue Spieler, sie gefährden Kinder auf einem Familienevent und sie beschmutzen letztlich den Ruf einer gesamten Stadt, als deren sportliches Aushängeschild sich Phoenix Hagen versteht.

Wir fordern daher den Fanclub „Tornados“ auf, diese Wenigen, deren Verhalten definitiv nichts, aber auch gar nichts mit Fankultur zu tun hat, anzusprechen, zu maßregeln und sie notfalls auszuschließen.

Als Konsequenz wird Phoenix Hagen bei allen Heimspielen erkennbar alkoholisierten Zuschauern keinen Zutritt zur Halle gewähren, bzw. sie der Arena verweisen. Es werden verstärkt, auch im Umfeld der Krollmann Arena, Sichtkontrollen vorgenommen, die das Mitbringen alkoholischer Getränke vermeiden sollen. Erneute Ausschreitungen der bekannten Personen des Fanclub „Tornados“ werden mit einem Zutrittsverbot zu Spielen von Phoenix Hagen belegt.

Phoenix Hagen steht für fairen Wettkampf, für Gastfreundschaft, für jahrzehntelang gelebte Basketballkultur und für sportliche Unterhaltung für ganz jung bis ganz alt.
Gewalt, Beleidigungen und Drohungen sind das genaue Gegenteil der Werte von Phoenix Hagen!

Der Vorstand
Die Gesellschafter
Die Geschäftsführung
Das Trainerteam
Die Spieler


BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!