München war eine Reise wert

11 von 12 Viertel gewonnen (eines 17:18 verloren), drei klare Siege, die Qualifikation für die nächste JBBL-Saison geschafft. Das JBBL-Team von Phoenix Hagen hat nach intensiven 7 Wochen sein erstes Ziel erreicht.

Innerhalb von 4 Tagen wurde die Reise nach München so organisiert, dass die 14 Spieler sich auf das Basketball-Spielen konzentrieren konnten. Anreise bereits am Freitagmittag, gemeinsame Mahlzeiten, Shootaround am Samstagmittag und alles fußläufig für die Spieler erreichbar. Über 15 Familienangehörige unterstützten die Mannschaft vor Ort und sorgten für gute Stimmung in der Halle. Nach einem anstrengenden Wochenende freuten sich alle über die Qualifikation und kamen spät und gesund zuhause an.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

19.06.2022 16:30: TSV München-Ost vs. Phoenix Hagen 69 : 95
19.06.2022 14:15: Young Panthers vs. Metropol Rookies Ruhr 68 : 77
19.06.2022 11:15: Phoenix Hagen vs. Metropol Rookies Ruhr 86 : 54
19.06.2022 09:00: TSV München-Ost vs. Young Panthers VS 70 : 43
18.06.2022 17:45: Young Panthers vs. Phoenix Hagen 69 : 117
18.06.2022 15:30: TSV München-Ost vs. Metropol Rookies Ruhr 60 : 56

 

Young Panthers Schwenningen - Phoenix Hagen 69:117 (26:65)

Das Phoenix-Team begann das Qualifikationsturnier mit einer überlegen geführten Partie gegen den Zweiten aus der Gruppe B. Nur in den ersten zwei Minuten fiel der Ball nicht von Oben durch den Ring, doch ab Mitte des 1. Viertels "lief es". Mit einer 10-Punkte-Führung ging es ins zweite Viertel und eben dieses Viertel sollte ein Gala-Auftritt werden. Mit 38:9 gewann der Phoenix-Nachwuchs diesen Spielabschnitt, in dem 9 Spieler punkteten. Während der Viertel 3 und 4 wurde auf Phoenix-Seite viel ausprobiert, ohne das dies etwas an der Überlegenheit änderte.

Phoenix Hagen:
Phil Härtl (8), Tim Ludwig (19), Finn Drescher (6), Sotirios Zapsas (0), Jonas Langermann (23), Jeremiah Osei (2), Benjamin Toennies genannt Fischer (7), Cemal Birinci (18), Apostolos Nikolaou (9), Luis Linderhaus (5), Panagiotis Mousionis (10), Julius Trettin (6)

 

Phoenix Hagen - Metropol Rookies Ruhr 86:54 (43:27)

Im Spiel gegen den NRW-Konkurrenten vergab das Phoenix-Team viele Würfe, gewann allerdings aufgrund einer stetigen Leistungssteigerung auch dieses zweite Spiel des Turnieres deutlich. Alle 12 eingesetzten Spieler punkteten und im letzten Viertel zeigten die Spieler gutes Zusammenspiel in der Offense und gute Teamdefense.

Phoenix Hagen:
Phil Härtl (8), Tim Ludwig (4), Finn Drescher (9), Apostolos Nikolaou (9), Jonas Langermann (26), Jeremiah Osei (4), Julius Trettin (10), Cemal Birinci (2), Sotirios Zapsas (4), Luis Linderhaus (2), Panagiotis Mousionis (6), Mika El-Chami (2)

 

TSV München-Ost - Phoenix Hagen 69:95 (38:46)

Im Endspiel um den JBBL-Team hieß es "München-Ost gegen Phoenix Hagen". Beide "Fanlager" gaben alles und so hielten es auch die beiden Mannschaften. Während der ersten beiden Viertel verteidigte das Phoenix-Team schlecht und holte zu wenige Rebounds. Folglich ging es nur mit einer 8-Punkte-Führung in die Halbzeitpause. Auf Basis von Umstellungen in der Defense und besserer Trefferquote in der Offense steigerte sich die Mannschaft von Phoenix Hagen und erhöhte den Druck und das Tempo sukzessive. Mit zwei getroffenen Dreiern wurde nicht nur das Spiel, sondern auch die Qualifikation erfolgreich beendet.

Phoenix Hagen:
Phil Härtl (21), Tim Ludwig (6), Finn Drescher (19), Julius Trettin (6), Jonas Langermann (17), Jeremiah Osei (6), Benjamin Toennis genannt Fischer (5), Joris Tielke (0), Mika El-Chami (4), Luis Linderhaus (0), Cemal Birinci (4), Apostolos Nikolaou (7)


Marsha Owusu Gyamfi:
"Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und ihre Familien zur Qualifikation. Intensive 7 Wochen sind erfolgreich abgeschlossen worden. Die Jungs haben sich die Qualifikation mit ihrem großen Einsatz und ihrem Committment verdient. Das in Kombination mit der großartigen Unterstützung der Familien während beider Qualifikationswochenenden und der hervorragenden Arbeit von Athanasios Divios war die Basis für 5 Siege in 6 Spielen und damit die Qualifikation für die JBBL."

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!