Juniors unterliegen Oldenburg trotz starker Defensivleistung

Für die Phoenix Hagen Juniors blieb der erhoffte Erfolg gegen die Baskets Juniors Oldenburg am Wochenende leider aus. Die Jungs von Stanley Witt waren mit großen Ambitionen in den Norden gereist, mussten sich nach einer Defensivschlacht jedoch 49:52 (24:26) geschlagen geben.

Zum ersten Mal unterstützte Jannik Lönne aus der JBBL die Juniors, sodass man mit 10 Spielern in Oldenburg an den Start ging. Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen, was defensiv durchweg sehr gut umgesetzt wurde, im Abschluss hatten die Juniors jedoch ihre Probleme. Allein 9 Turnover im ersten Viertel, so viel wie die Oldenburger im ganzen Spiel produzierten, ließen kein Davonziehen zu. Im zweiten Viertel stellte Coach Witt auf eine erfolgreiche Zonenverteidigung um, offensiv kam man jedoch auf keinen grünen Zweig, sodass es zur Halbzeit 24:26 stand.

Nach der Pause schenkten die Hagener den Gastgebern 3 Dreier in Folge ein, zwei davon von Emil Loch und konnten sich eine Führung erspielen (28:33). Doch dann begannen auch die Baskets ihre Dreier zu treffen, während Phoenix zu häufig an der Freiwurflinie patzte. Beim 47:49 kurz vor Schluss gelang es den Jungs nicht, ordentlich auszuboxen, stattdessen zogen die Gastgeber ein Foul und konnten durch zwei verwandelte Freiwürfe ausgleichen. Ein letzter Dreier besiegelte die 49:52-Niederlage für die Phoenix Hagen Juniors.

Phoenix Juniors Headcoach Stanley Witt: „Rückblickend kann ich sagen, dass wir bislang in jedem Spiel konkurrenzfähig waren. Wenn die Partien auf der Kippe standen, haben wir uns aber immer einen Fehlpass zu viel oder andere Fehler erlaubt, die uns den Sieg gekostet haben. Wir dürfen uns jetzt nicht hinter Verletzungen verstecken sondern müssten anpacken. Ich habe noch immer Vertrauen in meine Jungs, wir trainieren wirklich gut und die Siege werden auch wieder kommen.“

Das nächste Heimspiel der Juniors steht am 8.12. um 15 Uhr in der Sporthalle Altenhagen an. Der Gegner wird dann wieder Oldenburg sein.

Phoenix Hagen Juniors: Loch (16), Zdravevski (16), Gieseck (6), Krall (5), Vaihinger (4), Kwast (2), Orsarinmwian, Lönne, Kolasinac, Wriedt.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!