JBBL: Jetzt wird’s ernst

Die Phoenix Hagen Youngsters starten am kommenden Wochenende in die Relegationsrunde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). Dort hat die noch junge Mannschaft von Trainer Stanley Witt theoretisch die Möglichkeit, eines der begehrten Playoff-Tickets abzugreifen. In der Praxis geht es für die U16 allerdings primär darum, sich individuell wie mannschaftlich weiter zu entwickeln und im Idealfall frühstmöglich den Klassenerhalt zu sichern.

Neben Hagen sind aus der zuvor durchlaufenen Vorrundengruppe zudem Göttingen, Münster und Düsseldorf mit von der Partie. Der Modus sieht vor, dass die bereits gegeneinander absolvierten Partien übernommen werden, es nun allerdings noch ein Rückspiel gibt. Im Falle der Youngsters bedeutet dies, dass sie schon diesen Samstag, den 20.11.2021, auswärts bei den „Veilchen“ ran müssen - sowohl die Landeshauptstädter (16.1.2022) als auch den UBC (27.2.2022) empfangen Witts Schützlinge zu einem späteren Zeitpunkt daheim in der Sporthalle Altenhagen.

Aus dem Feld der insgesamt acht Mannschaften qualifizieren sich am Ende der Relegation die zwei bestplatzierten Teams für die JBBL-Playoffs - einen garantierten Startplatz für 2022/2023 inklusive. Die restlichen sechs Clubs treffen in den Playdowns mit den Relegationsteilnehmern der anderen Gruppen zusammen und spielen in zwei nach dem Modus „Best-of-three“ ausgetragenen Runden sechs Absteiger aus.

Hier geht’s zum Spielplan der Phoenix Hagen Youngsters >>

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!