In guten Händen

Eine jede Saison bringt diverse Herausforderungen mit sich. Manche sind vorprogrammiert und kündigen sich an, andere wiederum kommen unerwartet - oder gar unnötig. In die letzte Kategorie fallen vor allem Verletzungen von Spielern. Dank des fachlich einwandfrei aufgestellten Medical Staff wissen die Verantwortlichen von Phoenix Hagen das spielende Personal bei diesen Themen in sprichwörtlich besten Händen.

Gleich fünf Experten kümmern sich 2021/2022 um die körperlichen Belange von Marcel Keßen und Co. - von Prävention bis Rehabilitation. Dabei greifen die einzelnen medizinischen Teilbereich kleinteilig ineinander und profitieren von der zur Verfügung stehenden Infrastruktur.

So wurde bereits am vergangenen Sonntagnachmittag während der Partie in Bremerhaven ein MRT-Termin für Terrell Allen angefragt, nachdem der Neuzugang Mitte des ersten Viertels mit dem linken Knie weggeknickt war. Knapp 24 Stunden später befand sich der Amerikaner in der “Röhre“ - das Ergebnis ist mittlerweile (leider) bekannt.

Am organisatorisch heißesten glühte im Zuge des ganzen Prozesses der Draht von Jonas Müller-Preuss, der dank einer Kooperation mit dem „Therapiezentrum KÖ40“ in Doppelfunktion als Physiotherapeut und Athletiktrainer nahezu täglich im Kontakt mit den Spielern ist und auch während der Phoenix-Partien in der Halle ist. Nach der Erstversorgung im „Eisbären-Käfig“ nahm Müller-Preuss unverzüglich mit den weiteren Mitgliedern des Medical Staff Kontakt auf, um die weiteren Schritte zu besprechen.

Ob der durchlässigen Kommunikation mit Dr. Jens-Peter Stahl und Dr. Thorsten Strohmann (beide Klinikum Dortmund Nord) sowie Thorsten Anlauf (Orthopädie) als auch Dr. med. Uta Wünnemann (Allgemeinmedizin) wurde ein individueller Fahrplan für Allen entwickelt, der zunächst eine nähergehende Untersuchung des Knies vorsieht. In enger Abstimmung mit dem 24-Jährigen sowie seinem Management wird derzeit ein auf ihn zugeschnittener Reha-Fahrplan entwickelt.

Ob Allen, der weiterhin mit einem Muskelfaserriss in der Wade ausfallende Melkisedek Moreaux, oder auch die mittlerweile wieder in den Spiel- und Trainingsbetrieb zurückgekehrten Marcel Keßen (Fußgelenk) und Shawn Occeus (Achillesferse), die medizinische Abteilung von Phoenix Hagen hat schon vor dem Saisonstart viel zu tun. Umso größer wiegt die Freude, diese „Fünf“ als Teil des Teams mit an Bord zu haben.


Kontakt & weitere Informationen


Therapiezentrum KÖ40
Körnerstraße 40
58095 Hagen
Website

Orthopädie Thorsten Anlauf
Berliner Straße 84
58135 Hagen
Website

Klinikum Dortmund Nord
Münsterstraße 240
44145 Dortmund
Website

Dr. Uta Wünnemann (Praxis)
Neue Straße 3
58339 Breckerfeld

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!