Historisch wertvoll: Bescherung nach 45 Minuten

SPIELTAG 16 | Overtime-Thriller vor 972 Zuschauern in der Krollmann Arena / Historisch: Erster Phoenix-Sieg über Quakenbrück seit 2017 / Marcel Kessen mit acht seiner 24 Punkte in der Verlängerung / CJ Walker trifft fünf Sekunden vor Schluss zum 95:94-Endstand

Zum Abschluss der Hinrunde geht es für Phoenix kurz nach dem Jahreswechsel in den Süden zum TEAM EHINGEN Urspring. Die Partie bei den Schelklingern am 2.1.2022 beginnt um 17:00 Uhr - wie immer live zu verfolgen auf Sportdeutschland.TV.


Das sagt…


Chris Harris (HC Phoenix Hagen):

„Dieses Spiel war für uns die reinste Achterbahnfahrt. Nachdem wir schon zweistellig weg waren, hat Quakenbrück mit seiner starken Verteidigung dafür gesorgt, dass wir die Partie fast noch hergegeben hätten. Entscheidend ist gewesen, dass uns die Fans nach unserem 0:7-Start in die Verlängerung nach vorn getrieben haben. Dieser historische Sieg tut uns wahnsinnig gut, auch wenn er ungemein nervenzehrend und unnötig spannend war - verdient aber sicher allemal.“

Tuna Isler (HC Artland Dragons):

„Für die Zuschauer war es sicher ein attraktives Spiel, dass für uns einmal mehr knapp verloren ging - davon hatten wir diese Saison bereits einige. Meine Mannschaft hat an sich geglaubt, aber die vielen engen Niederlagen tun uns richtig weh. Trotz unseres Laufes in der Overtime ist Phoenix nochmals zurückgekommen, wobei Marcel Kessen dem Team den dafür nötigen Schwung gegeben hat. Mein Team hat Charakter gezeigt, und wird seine Chance schon vor dem Jahreswechsel gegen Bochum erneut suchen.“


Seit dem Jahre 2017 hatten die „Feuervögel“ in sechs Anläufen noch nie einen Sieg gegen die Artland Dragons einfahren können. So fiel der Jubel der 972 in der Krollmann Arena anwesenden Zuschauer umso frenetischer aus, als der letzte Quakenbrücker Wurf sein Ziel verfehlte und damit den 95:94-Erfolg nach Verlängerung besiegelte.

Dass es überhaupt zur Extraschicht kam, hatten die Volmestädter selbst zu verantworten. Nach zwischenzeitlicher 14 Punkte-Führung (75:61, 32. Minute) ging offensiv plötzlich nur noch wenig, dafür arbeiteten die Gäste fleißig an ihrem Comeback, welches ausgerechnet durch Ex-Phoenix Adam Pechacek (10 Punkte) in der Verlängerung kulminierte (85:85, 40. Minute). In dieser markierte Quakenbrück schnell sieben Zähler in Folge und komplettierte damit einem viertelübergreifenden 16:0-Run, der Hagen mit dem Rücken zur Wand dastehen ließ (85:92, 43. Minute).

Dann schlug die große Stunde des Marcel Kessen. Der Center versenkte einen offenen Leger, nahm daraufhin zweimal aus der Distanz erfolgreich Maß und trieb die „Ischehölle“ mit seinen acht unbeantworteten Punkten endgültig zum Siedepunkt (93:92, 45. Minute). Der nervenstarke Demetrius Ward antwortete 24,6 Sekunden vor dem Ende an der Linie und brachte seine Farben eiskalt wieder in Front (93:94). Hagen blieb ein letzter Angriff, um doch noch den Sieg zu bestellen und legte den Ball in die Hände von CJ Walker. Der Guard suchte vom rechten Flügel aus das Eins-gegen-Eins, stieg hoch und vollstreckte über die ausgestreckten Arme von Chase Griffin hinweg zum 95:94 - der letzte Quakenbrücker Notwurf verfehlte sein Ziel.

Walker trug sich mit 24 Zählern in die Korbjägerliste ein, wobei er zehn seiner 16 Versuche aus dem Feld traf (62,5 Prozent). Dazu garnierte er seine Leistung mit elf Assists, was einem neuen teaminternen Saisonbestwert darstellte.


Phoenix Hagen - Artland Dragons  95:94 n.V. (22:10 | 18:30 | 28:19 | 17:26 | 10:9)


Phoenix Hagen:

Occeus (5), Zajic (dnp), Giese (7/1 Dreier); Kessen (24/4, 6 Rebounds), Walker (24/3, 11 Assists), Daubner, Ward (8/2, 7 Rebounds), Penteker (dnp), Spohr (15/4), Moore (8), Moreaux (2), Baumann (2)

Artland Dragons:

Pechacek (10), Ensminger (15/2, 7 Rebounds, 9 Assists), Zdravevski (2), Döding (2), Griffin (10/2), Breitlauch (2), Sullivan (18/2), Möller (dnp), Knauf (14), Weitzel (4), Jonah (5), Ward (12/2)


Bilanz (seit 2017)

 

Phoenix Hagen vs. Quakenbrück

 

Siege1
Niederlagen6
in Hagen1 - 3
in Quakenbrück0 - 3

 

 


Boxscore >>

Re-Live Sportdeutschland.TV >>

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!