Finns weg zum schwarzen Academy-Trikot

Die kinder+Sport Basketball Academy bewegt in Kooperation mit Phoenix Hagen in und um Hagen tausende Kinder im Jahr und führt sie an den Basketballsport heran. Finn Drescher ist eins der wenigen Hagener Kids, die im Rahmen der kinder+Sport Basketball Academy das schwarze Allstar-Trikot erspielt und somit das höchste Level der Academy erreicht haben. Sein Weg dorthin war jedoch alles andere als leicht.

Finn, erzähl mal, du warst top vorbereitet für das Allstar-Camp 2019 und musstest dann kurzfristig absagen. Was ist damals genau passiert?

Leider wurde ich damals kurz vor dem Camp krank. Durch das Antibiotikum ging es mir zwar zum Wochenende schon etwas besser, doch für das Camp war ich leider noch zu schwach.

Du bist ja schon ganz schon ganz schön lange bei der kinder+Sport Basketball Academy dabei. Wie bist du dazu gekommen? Und was hat dich angetrieben immer weiter zu machen?

Vor einigen Jahren habe ich bei einem Basketball-Camp teilgenommen und dort das erste Mal mit der „kinder+Sport Basketball Academy“ Bekanntschaft gemacht. Die Übungen haben mir von Anfang an viel Spaß gemacht und mein Ziel war es natürlich, auch irgendwann mal das schwarze Trikot zu besitzen.

Weißt du noch wann du dein erstes Trikot bekommen hast?

Mein erstes Trikot (Rookie) habe ich 2014 in eben diesem Basketball-Camp erhalten.

Und nun trägst du das schwarze Allstar-Trikot. Wie und wo hast du dich nach dem verpassten Allstar-Camp darauf vorbereitet?

Dass ich nicht an dem Allstar-Camp teilnehmen konnte, war schon eine große Enttäuschung für mich. Dennoch habe ich immer fleißig weiter trainiert und dabei haben mir natürlich auch die gezeigten Übungen der Academy-DVD geholfen.

Was war für dich die schwierigste Prüfung? Und was konntest du am besten?

Die größte Herausforderung waren für mich die Distanzwürfe. Leicht fielen mir dagegen die verschiedenen Übungen zum Dribbeln.

Haben dir die Übungen der Academy auch für deine noch junge Basketballkarriere geholfen?

Wie geht’s nun basketballerisch für dich weiter?

Natürlich haben mir die Übungen auch geholfen, mich stetig weiter zu entwickeln. Mein nächstes Ziel ist es, bei Phoenix Hagen in die JBBL zu kommen. Momentan bin ich im Kader der „EYBL“ (ein U14 Phoenix Hagen) und spiele dort dieses Wochenende das erste Turnier in Warschau.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!