Extra-Zeit-Bilanz: Erfolgreiches Bewegungsprojekt an Schulen

Profi-Besuch in der Schule. „Wenn Kinder in ‚ihrer‘ Schule auf einen Zwei-Meter-Mann treffen, den sie sonst nur von Plakaten kennen, leuchten die Augen“, so Phoenix-Schulsportkoordinator, Michael Wasielewski. „Das ist ein absolutes Highlight für die Kinder.“ Gestern waren Karrington Ward sowie Marcel Keßen am Teilstandort Spielbrink der Grundschule Geweke zu Gast. Mit dabei auch Sozial- und Bildungsdezernentin Margarita Kaufmann.

Wasielewski freut sich, dass er das Event zur Halbzeit des Bewegungsangebotes im Rahmen der „Extra-Zeit-zum Lernen“ anbieten kann. Und das in jeder Schule, die Phoenix seit Beginn des Schuljahres „bespielt“. Landesmittel aus dem Fördertopf „Extra-Zeit“ und Sach-Unterstützung der Stadt Hagen machten das Projekt möglich. Ziel des Programms ist es, pandemiebedingte Defizite auszugleichen.

 „Die Finanzierung von Sport, Spiel und Spaß ist noch bis zum Ende des Jahres gesichert und auch für das nächste Jahr stehen die Chancen auf Förderung gut“, freut sich Sozial- und Bildungsdezernentin Margarita Kaufmann. „Gerade jetzt ist Bewegung für Kinder und Jugendliche enorm wichtig, zumal Corona im Sozial-, Lern- und Bewegungsverhalten deutliche Spuren hinterlassen hat.“ „Den Kindern fehlen die Basics: Laufen, Springen, Hüpfen, Werfen. Da setzen wir an und fördern spielerisch den Spaß am Sport und das Miteinander im Team“, ergänzt Wasielewski.

Von dem Kooperationsprojekt zwischen Stadt und Phoenix profitieren derzeit die Kinder der Grundschulen Emil-Schumacher, Astrid-Lindgren, Volmetal, Henry-van-de-Velde, Kipper, Geweke (mit dem Teilstandort Spielbrink), Vincke, Hestert, Helfe und Funckepark. Auch das Theodor-Heuss-Gymnasium wird nach den Herbstferien in den Genuss des Angebotes kommen. Zudem werden Phoenix-Trainer bald auch an der Ernst-Eversbusch-Schule aktiv. „Weitere Schulen“, so der Schulsportkoordinator, „haben sich schon gemeldet, aber da müssen wir schauen, wie wir diese noch bespielen und finanzieren können“.

 

Weitere Informationen zu "Bewegte Schule"

An der Grundschule Geweke / Teilstandort Spielbrink initiiert Phoenix Hagen ein Bewegungsangebot, welches den Titel „Bewegte Schule“ trägt. Im Sinne eines wechselseitigen Integrationsverständnisses trägt die Initiative dazu bei, unter den Schülerinnen und Schülern sowohl Bewegungsdefizite als auch Einschränkungen in der Freizeitgestaltung individuell aufzuarbeiten und die motorischen Basiskompetenzen zu festigen.

Die Grundschule Geweke / Spielbrink verzeichnet insgesamt 364 Schülerinnen und Schüler. Anzumerken ist hierbei: Rund 67% der Kinder weisen einen Migrationshintergrund vor. Gerade in der aktuellen Zeit ist jede noch so kleine Bewegungseinheit für die motorische und soziale Entwicklung von Kindern förderlich. Aufgrund der bestehenden Beschränkungen haben die meisten Kinder keine Möglichkeit an Bewegungsangeboten teilzunehmen. Auch unabhängig der aktuellen Beschränkungen fehlt vielerorts der Zugang zu sowie die Teilnahme an bestehenden Angeboten. Geplant ist „Bewegte Schule“ in 36 Schulwochen anzubieten - konkret: Wöchentlich zweimal anderthalb Zeitstunden. Sollte das Angebot nicht in Präsenz stattfinden können, ist auch ein digitales Bewegungsangebot realisierbar.

In der praktischen Umsetzung geht es primär darum, spielerische sowie motivierende Bewegungsformen und -übungen (Laufen, Hüpfen, Springen) mit den verschiedensten zur Verfügung stehenden Materialien Materialien (Koordinationsleiter, Bälle, Körbe, etc.) zu kombinieren. Damit unterstützt „Bewegte Bildung“ eine in der kindlichen Entwicklung extrem wichtige Phase, in welcher sich Motorik, Sozial- und Sprachverhalten wegweisend ausbilden. Gleichzeitig werden den Schülerinnen und Schülern über die Initiative hinaus Perspektiven für die Freizeitgestaltung und die individuelle Potentialentwicklung aufgezeigt.

  • Förderung einer vielfältigen, körperlichen sowie altersgerechten Bewegungsentwicklung
  • individuelle, fachliche Förderung sowie Stärkung der Potentialentwicklung
  • Stärkung der Selbstwirksamkeitserfahrung
  • Freude an Bewegung - nachhaltig und motivierend
  • langfristiger, gesunder Lebensstil
  • Unterbringung in Sportvereine
  • Aufbau sozialer Beziehungen

 

(v.l.n.r.: Thorsten Kleineidam (GS Geweke-Teilstandort Spielbrink), Jana Bostelmann (AWO), Michael Wasielewski (Schulsportkoordinator Phoenix Hagen)

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!