Es geht wieder weiter … am Tag des Falken

SPIELTAG 12 | Phoenix (12.) empfängt Tabellennachbar Nürnberg (11.) / Erstes Hagener Pflichtspiel nach drei Wochen Pause / Chris Harris: „Hoffen, dass wir weiterhin auf die Unterstützung unserer tollen Fans bauen können“

Tickets für die Begegnung mit den Falcons sind im Onlineshop, dem Phoenix-Fanstore als selbstverständlich auch an der Tageskasse erhältlich.

Die Krollmann Arena öffnet am Samstag, den 4.12.2021, um 17:30 Uhr ihre Pforten, der Hochball ist für 19:00 Uhr angesetzt.
Vor, während und nach der Begegnung halten auf dem Vorplatz der Halle sowohl der Brinkhoff’s „Löschzug“ als auch der Grillwagen reichlich Speis und Trank bereit. Es wird gebeten die nötigen Nachweise zur „2G“-Kontrolle frühzeitig bereit zu halten, um Wartezeiten zu vermeiden.

Hinweis:
Sollte es aufgrund der im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz getroffenen Entscheidungen zu Auswirkungen auf das anstehende Heimspiel kommen, wird dies im Detail zeitnah über die Phoenix-Kanäle kommuniziert.


Das sagt…


Chris Harris (HC Phoenix Hagen):

„Wir haben die Länderspielpause genutzt, um an diversen Dingen zu arbeiten. Einerseits lag der Fokus darauf, die Mannschaft körperlich auf den anstehenden Schlussspurt bis zum Jahreswechsel vorzubereiten, andererseits konnten wir in Ruhe und ohne zeitlichen Druck einige taktische Dinge angehen.
Gegen eine starke Nürnberger Mannschaft müssen wir von Beginn an präsent sein und die vor der Pause gezeigte Intensität schnell wieder aufnehmen. Die letzten Heimspiele haben gezeigt, welch positiven Einfluss ein konzentrierter Start auf unseren Rhythmus hat. Auch hoffen wir darauf, dass wir weiterhin auf die Unterstützung unserer tollen Fans bauen können, müssen allerdings die noch ausstehenden Entwicklungen und Entscheidungen auf Landes- sowie Bundesebene abwarten.“


Phillip Daubner (#13 Phoenix Hagen):

„Gegen meine alte Mannschaft ist es natürlich ein besonderes Spiel für mich. Ich freue mich sehr, einige der Jungs und die Coaches wiederzusehen. Sportlich geht es für uns ganz klar darum, weiter den Anschluss nach oben zu halten. Gerade in der Vorbereitung hat uns die Pause gut getan, wir konnten im Training einige Dinge verbessern,  so dass wir am Samstag hoffentlich mit einem Sieg aus der Halle gehen.“


Phoenix Hagen (Bilanz: 4-6) befindet sich derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz, die Gäste des Nürnberg Falcons BC (5-5) rangieren unmittelbar vor den Volmestädtern. Während die "Feuervögel" zuletzt am 13.11. auf dem Parkett standen, ging es für die Franken noch am 20.11. um Zählbares. Die Frage ist denach, welche Mannschaft ob der Pause mehr (oder auch: weniger) Rost angesetzt hat.

Auf Seiten der Gastgeber steht mit Phillip Daubner ein Forward, der erst im Sommer aus seiner fränkischen Heimat gen Westfalen wechselte. Aktuell legt der Forward vornehmlich als Joker von der Bank kommend durchschnittlich 6,1 Punkte und 2,1 Rebounds auf.

Besonders freuen können sich die Phoenix-Anhänger auf eine Rückkehr von Dominik Spohr in den aktiven Kader. Der Hagener Mannschaftskapitän fehlte die letzten vier Partien aufgrund eines hartnäckigen grippalen Infekts.


Bilanz (seit 2017)

 

Phoenix Hagen vs. Nürnberg
 

Siege3
Niederlagen5
in Hagen1 - 3
in Nürnberg2 - 2

 

 



Game Notes vs. Nürnberg (4.12.2021) >>

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!