Erstes Matthias-Grothe-Turnier war ein voller Erfolg

Knapp 150 Zuschauer bejubelten am Sonntagnachmittag die Phoenix Hagen Youngsters, die sich im Finale des ersten Matthias-Grothe-Turniers gegen die Porsche BBA Ludwigsburg mit 54:45 durchsetzen konnten.

Nach der erneuten Qualifikation für die Jugendbundesliga, ist der Turniersieg ein weiterer Beweis für den Aufschwung in der Phoenix Jugend und die sehr gute Arbeit von Vid Zarkovic und Tome Zdravevski.  „Vid und Tome leisten einen super Job und die Youngsters haben eine tolle Entwicklung nach vorn gemacht“, resümiert Jugendkoordinator Stanley Witt, der das Turnier gemein mit ProA-Assistant-Coach Alex Nolte organisiert hatte.

Auch wenn nicht alle Spiele so gut besucht waren wie das Finale, werten die beiden Organisatoren das erste Matthias-Grothe-Turnier zurecht als Erfolg: „Das sportliche Niveau war für alle acht Teams und die Zuschauer ansprechend. Jede Mannschaft konnte Spiele auf Augenhöhe bestreiten und das Feedback der Gäste war durchweg positiv. Ich denke, dass das Turnier seinem Namen durchaus würdig war“, so Witt.

Durch die Unterstützung von Hummer Catering konnten den Gästeteams leckere und preiswerte Mahlzeiten angeboten werden und auch das Kuchen-Catering der Hagener JBBL-Eltern trug zum optimalen Rahmenprogramm des ersten Matthias-Grothe-Turniers bei. Ein besonderes Highlight waren die Turnier-Shirts, die die Firma GO4IT! gesponsert hat.

Phoenix Hagen freut sich auf die neue Saison in der JBBL und natürlich auch in der NBBL und sieht positiv in die Zukunft des Feuervogel-Nachwuchses. Und auch dem Matthias-Grothe-Turnier 2020 sollte nichts im Wege stehen.  

#WirsinddasFeuer #Skyisthelimit

Platz 1: Phoenix Hagen Youngsters

Platz 2: Porsche BBA Ludwigsburg

Platz 3: ratiopharm Ulm

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!