Die Powerbreak macht den Kopf der Vincke-Grundschüler frei

Schulsportkoordinator Michael Wasielewski und sein Team bringen zweimal pro Woche die Schülerinnen und Schüler in Bewegung.

Weiter, immer weiter! Phoenix-Schulsportkoordinator Michael Wasielewski und sein Team haben sich auch von Corona nie unterkriegen lassen und immer wieder neue Konzepte entwickelt, um die Arbeit in Grundschulen und Kitas fortführen zu können. Dazu gehören jetzt auch die sogenannten POWERBREAKS, mit denen unter anderem die Schülerinnen und Schüler der Vinckeschule zweimal pro Woche zum Schwitzen gebracht werden:

Montags und donnerstags ist an der Schwerter Straße POWERBREAK-TIME! Dann kommen zwei Phoenix-Trainer in die Vinckeschule, um die Kinder der OGS in 20- bis 30-minütigen Einheiten mit dem Basketball vertraut zu machen - natürlich alles coronakonform und unter freiem Himmel.

Die Mädchen und Jungen sind begeistert, denn so bekommen sie den Kopf zwischen den Arbeitsphasen in der Notbetreuung frei und tun außerdem etwas für ihre Gesundheit und Koordination, die auch bei diesen Phoenix-Einheiten natürlich nicht zu kurz kommt. "Die Kinder sind hoch motiviert und beweisen Geschicklichkeit und Ausdauer!", freut sich Schulsportkoordinator Michael Wasielewski, der weiterhin auch anderen Schulen und Kitas für Anfragen zu Bewegungsangeboten oder ähnlichen Kooperationen zur Verfügung steht. „Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen die Kinder mit der Sportart Basketball bestmöglich zu fördern“, betont Wasielewski, der zwar bereits zahlreiche andere Schulen unter anderem in Sachen Powerbreak mit an Bord hat, sich aber über jede weitere Anfrage freut!

Michael Wasielewski ist per E-Mail unter wasielewskiENTFERNEN@phoenix-hagenENTFERNEN.de erreichbar.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!