Dezimierte Juniors unterliegen Düsseldorf 68:72

Phoenix Hagen Juniors – ART Giants Düsseldorf: 68:72 (20:13, 19:26, 21:13, 8:21).

Für die Phoenix Hagen Juniors stand am vierten Spieltag der NBBL Hauptrunde Nordwest das Heimspiel gegen die ART Giants Düsseldorf an. Mit ausgedünnter Personaldecke verloren die Jungs von Stanley Witt die Partie in den letzten Spielminuten und unterlagen 68:72 (39:38).

Ohne Daniel Zdravevski, Tim Gimbel und Michael Krichevski mussten die Juniors zwar dezimiert und ohne ein vollständiges Mannschaftstraining in der Vorbereitung gegen die Düsseldorfer antreten, kamen aber gut ins Spiel und konnten im ersten Viertel einen 8-Punkte-Vorsprung herausschlagen. Spielzüge und Taktiken, die die Jungs in der Vorwoche trainiert hatten, wurden gut umgesetzt und das Team funktionierte. Bis zur Halbzeit hatten sich dann aber auch die Gegner in Rage gespielt und man ging beim 39:38 in die Pause.

Sowohl offensiv als auch defensiv lief es im dritten Viertel rund bei den Hagenern. So ging man mit einer 60:51-Führung in den letzten Spielabschnitt. Als die Gegner nach wenigen Minuten auf Zonenverteidigung umstellten, nahm das Desaster seinen Lauf. Den Juniors fiel dagegen nur wenig ein. Offensiv fehlte es an Aggressivität und nach einigen Fehlwürfen verließ die Jungs der Mut. So fiel knapp sieben Minuten lang kein einziger Feldkorb mehr und es stand einE 68:72-Heimniederlage zu Buche.

Headcoach Stanley Witt: "Das war heute womöglich unsere beste Saisonleistung. Gegen die Zonenverteidigung kamen wir im Schlussviertel nicht an. Das resultiert auch aus der Tatsache, dass wir in der Vorwoche nicht einmal gemeinsam trainieren konnten. Am Ende hat die Jungs dann der Mut verlassen und wir konnten die Niederlage nicht mehr abwenden."

Phoenix Hagen Juniors: Loch (24), Jung (15), Gieseck (13), Krall (9), Vaihinger (3), Osarinmwian (2), Kwast (2), Schult, Klinkmann, Wriedt.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!