Martin Schmidt, Chris Harris, Dr. Jens-Peter Stahl, Mitarbeiterin toto Ristorante Pizzeria, Dr. Thorsten Strohmann, Dr. med. Ulrich Schneider, Jonas Müller-Preuss(Nicht im Bild: Uta Wünnemann)

Der Staff, dem die Spieler vertrauen

Größtmögliche Kontinuität bei der medizinischen Betreuung / Gemeinsames Abendessen und strategischer Austausch / Schmidt: „Quintett mit höchster fachlicher Kompetenz“

Es gibt die basketballerische Binsenweisheit, dass Schiedsrichter immer dann am besten sind, wenn sie das komplette Spiel über nicht nennenswert in Erscheinung treten - oder treten müssen. Gleiches lässt sich in gewisser Weise auch von der medizinischen Abteilung sagen, die hinter den Kulissen alles daran setzt, dass Marcel Keßen und Co. im Idealfall topfit und ohne größere körperliche Zipperlein durch die Saison kommen.

Mit Dr. Jens-Peter Stahl und Dr. Thorsten Strohmann (beide Klinikum Dortmund-Nord), Uta Wünnemann (Allgemeinmedizin) und Dr. med. Ulrich Schneider (Sportmedizin, Sportklinik Hellersen) sowie Jonas Müller-Preuss (Physiotherapie & Athletik, Therapiezentrum Kö40) kann Phoenix auch in 2022/2023 auf ein schlagkräftiges Quintett vertrauen, welches die Spieler schon vor dem ersten Training sprichwörtlich auf Herz und Nieren getestet hat, ehe es aufs Parkett ging. Die in ihren Bereich anerkannten Fachleute begleiten die Mannschaft während der kommenden Wochen und Monate durchgängig, wobei ihre fundierte Meinung stets in die Trainingsteuerung mit einfließt.

Bei einem gemeinsamen Abendessen in der „toto Ristorante Pizzeria“ nutzten Geschäftsführer Martin Schmidt und Cheftrainer Chris Harris die Gelegenheit, sich beim Medical Staff einen ungefilterten Eindruck über die körperliche Verfassung der Phoenix-Akteure einzuholen, sich offene Fragen beantworten zu lassen und kritische Phasen während der anstehenden Reise namens „ProA-Spielzeit 2022/2023“ anzusprechen.

Martin Schmidt (Geschäftsführer Phoenix Hagen):
„Es gibt uns als Organisation ein unheimlich beruhigendes Gefühl, die Spieler medizinisch in guten Händen zu wissen. Das Quintett wird über die gesamte Saison nah an der Mannschaft sein und bildet mit höchster fachlicher Kompetenz eine ganz entscheidende Säule für unsere sportliche Leistungsfähigkeit. Diese Konstellation hat sich in der vergangenen Spielzeit bereits bewährt, weswegen wir froh sind in diesem Bereich auf größtmögliche Kontinuität zurückgreifen zu können.“

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!