Das NRW-Derby beim FC Schalke 04 steht an

Am Sonntag wird es ernst: Dann steht Phoenix Hagen dem FC Schalke 04 Basketball am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gegenüber. Während die Feuervögel am letzten Wochenende auf dem Grund der Tabelle angekommen sind, liegen die Schalker mit einem Spiel weniger, jedoch ebenfalls nur zwei Auswärtssiegen, auf Platz 14 noch knapp über dem Strich. Tip-Off des Kellerduells ist am Sonntag, 17.11.2019, um 18 Uhr in der Willy-Jürißen-Halle (Lothringer Str. 75) in Oberhausen.

Bei den Feuervögeln ist am Montag Verstärkung aus den USA angereist. So kann das Harris-Team seit dieser Woche mit Neuzugang Jonathan Octeus trainieren und auch Jannik Lodders ist nach seinem verletzungsbedingten Ausfall wieder an Bord. Octeus ist laut Ärzteteam in Topform angereist und hat im Training begeistert: „Jon scheint sich schnell in die Teamstrukturen einzufinden. Er ist sehr offen, selbstständig und ergreift die Initiative. Er spielt zwar zum ersten Mal in Europa, die Gepflogenheiten sind ihm aber durch vorherige Aufenthalte nicht unbekannt und so findet er sich gut zurecht. Im Training hat er sich bisher als sehr fähig, reif und schnell bewiesen“, resümiert Coach Harris nach drei Tagen mit dem Neuzugang und ergänzt, „Jannik wird gegen Schalke wieder zum Einsatz kommen, auch wenn er Stand heute noch nicht mit vollem Tempo und Druck trainieren konnte.“

Die Blau-Weißen werden in der Saison 2019/2020 weiterhin von Raphi Wilder gecoacht und auch Kapitän Courtney Belger (14,4 Punkte, 4,4 Rebounds und 4,7 Assists pro Spiel) sowie die Topscorer Newkirk und Touray halten die Treue. Verstärkt hat sich Schalke unter anderem mit dem ligaerfahrenen Power Forward Johannes Joos, der zuvor drei Jahre im Dienste der RÖMERSTROM Gladiators Trier stand und nun mit knapp 10 Punkten und 5 Rebounds pro Spiel seinen Teil zum Schalker Erfolg beiträgt. Dieser lässt sich jedoch noch nicht so recht in Siegen messen. Genau wie den Feuervögeln sind dem Gegner erst zwei Erfolge in der Ferne gelungen: In Kirchheim (75:80) und in Rostock (70:74) waren die Jungs von Raphi Wilder erfolgreich. Doch Chris Harris attestiert den Schalkern einen Aufwind: „Das Team ist in einer guten Phase. Gegen Artland und Leverkusen haben sie dominiert und erst im letzten Viertel bitter und teils kurios verloren. Aus der Vorbereitung wissen wir, wie stark Schalke sein kann, da unterlagen wir ihnen mit 11 Punkten. Angefangen mit dem Top-ProA-Performer Courtney Belger über Touray oder Joos haben sie einen tiefen und gut abgestimmten Kader.“

Trotz oder gerade aufgrund der aktuellen Situation, freuen sich die Jungs und die Coaches natürlich besonders auf die Unterstützung der Hagener Fans in Oberhausen. Für alle Daheimbleibenden gilt wie immer: Schaltet ein unter airtango.live und verfolgt die Partie per Livestream.

Phoenix Hagen Headcoach Chris Harris: „Ich möchte noch einmal betonen, dass wir sehr dankbar für jeden sind, der uns bislang unterstützt hat und auch in dieser schwierigen Phase zum Team steht. Der Tabellenplatz würdigt nicht einmal im Ansatz den Einsatz der Fans, den Trainingseifer der Jungs oder die Leistung des Büros und der Verantwortlichen. Die Lage ist völlig indiskutabel und Team und Trainer sind besser gestern als heute am Zug, etwas daran zu ändern. Wir, Fans und Sponsoren haben viel investiert, was bislang ohne Ergebnis geblieben ist. Es ist trotzdem wunderbar zu sehen, dass Sponsoren weiterhin investieren und Fans treu bleiben, auch wenn die Zeiten gerade schwer und taff sind. Es ist jetzt höchste Zeit, dass wir für eine Wende sorgen.“

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!