Konzept

Jugendarbeit – effektiv, verantwortungsbewusst und unverkennbar. Dafür steht die Marke Phoenix Hagen. Das Konzept basiert auf Netzwerkbasis und ist darum ein Tausendfüßler mit hohem Wiedererkennungswert. Das dezentrale Hagener Modell mit derzeit sieben Partnervereinen bietet inhaltliche Vorteile gegenüber anderen Ausbildungssystemen und stößt auf eine breite Akzeptanz bei den Beteiligten und in der Fachwelt. Der einzigartige Phoenix-Weg ist allerdings mit einem hohen koordinativen Aufwand verbunden, denn mit einer  so großen Zahl an Kooperations- und Partnervereinen auf verschiedenen Jugend- und Seniorenlevels funktioniert kein zweites Modell auf unabhängiger Basis.
 
Phoenix Hagen bietet mit der U16-Bundesliga (JBBL) und mit der U19-Bundesliga (NBBL) attraktive Plattformen für Talente aus Vereinen der Region und kreiert gemeinsam mit den Kooperationspartnern eine Chance für diese Spieler, es bis in die easyCredit BBL zu schaffen.

Aktuell wird der ProA-Kader von Phoenix Hagen durch vier NBBL-Spieler unterstützt: Max Fouhy, Marco Hollersbacher, Emil Loch und Tobias Wegmann. Mit Jasper Günther, Jonas Grof und Dominik Spohr befinden sich drei weitere ehemalige Phoenix-Jugendspieler im eigenen Profibereich.

Den Sprung aus der Phoenix-Jugend in die 1. Basketball-Bundesliga schafften außerdem Fabian Bleck (Eisbären Bremerhaven) und Niklas Geske (zuletzt MHP Riesen Ludwigsburg).

NBBL / JBBL
Märkische Bank eG - Ihre Volksbank ganz nah
Kinder +SPORT BASKETBALL ACADEMY