U16 mit neuem offensivem Bestwert

NBBL/JBBL | Nüchtern betrachtet verlief das Wochenende für die Phoenix Hagen Juniors (U19) und die Phoenix Hagen Youngsters (U16) mit insgesamt drei Niederlagen wenig erfolgreich. Abseits der nackten Ergebnisse ließ sich bei beiden Mannschaften allerdings eine vorwärtsgewandte Entwicklung erkennen, die bei der JBBL trotz Doppelspieltag gar in einem neuen Punktebestwert mündete.

Im Derby mit Paderborn begegneten sich beide Mannschaften von Beginn an mit offenem Visier. Wenngleich Phoenix als auch die Baskets defensiv viel Energie investierten, war es meist an der Gegenseite, die schlichtweg bessere Lösung zu finden. Allerdings trafen die Gäste in Pick-and-Roll-Situationen klare Entscheidungen, die regelmäßig zu Zählbarem führten. Insgesamt hielten die Mannen von Trainer Johannes Hülsmann physisch gut mit und boten den Ostwestfalen vor allem beim Rebound ordentlich Paroli. Da Paderborn allerdings zusätzlich aus der Distanz gut traf (13/32, 40,6 Prozent), konnten die Gäste sich im dritten Viertel entscheiden absetzen und so die Zähler aus der Sporthalle Altenhagen entführen.

NBBL:

Phoenix Hagen Juniors - Uni Baskets Paderborn  91:107
(33:30, 18:24, 22.34, 18:19)


Punkteverteilung:

Kwast (30/2 Dreier, 8 Assists), Zajic (20/2), Trettin (20/2), Nowak (11/1), Orthen (6/2), Mingaz (2), Jürgens (2), Totska, Uhlenbrock, Omorodion, Niguan

Boxscore >>

Am kommenden Sonntag, den 7.11.2021, geht es für die Hülsmann-Truppe auswärts gegen die Rostock Seawolves. Der Tipoff in der Hansestadt ist für 13:00 Uhr angesetzt.


Einmal mehr doppelt ran musste die U16 von Headcoach Stanley Witt. Innerhalb von 24 Stunden ging es zunächst gegen Münster, einen Tag später gastierte Göttingen in der Sporthalle Altenhagen. Beim Duell mit dem UBC zeigte die Hagener JBBL in der ersten Hälfte eine offensiv beherzte Vorstellung, musste der hohen Schlagzahl allerdings nach dem Seitenwechsel Tribut zollen. Im letzten Abschnitt mobilisierten die Witt-Schützlinge nochmals alle restliche Kräfte, wodurch das Viertel fast ausgeglichen gestaltet werden konnte - und sich alle Spieler in die Korbjägerliste eintrugen.
Tags drauf legten die Youngsters in Gang nach vorn trotz schwerer Beine gegen Göttingen sogar noch einen drauf. Die totale Ausbeute von 78 Zählern markierte schlussendlich gar einen neuen Saisonbestwert für das Team dar - so konnte gar die zweite Hälfte mit 41:35 gewonnen werden. Zwar hatten die Niedersachsen in Summe noch mehr Pfeile im Köcher, doch stimmte die Leistung zuversichtlich für die noch kommenden Aufgaben.

JBBL:

UBC Münster - Phoenix Hagen Youngsters  103:68
(26:18, 28:17, 20:8, 29:25)


Punkteverteilung:

Stojakovic (12/2 Dreier), Drescher (9/2), Korzeniewski (9, 7 Rebounds), Härtl (8), Müller (8/2), Ludwig (7/1), Hengstler (4), Mauß (3), Kwast (2), Gebauer (2), Sellmann (2), Epping (2)


Boxscore >>

JBBL:

Phoenix Hagen Youngsters - Sartorius Youngsters  78:92
(19:27, 18:30, 15:15, 26:20)


Punkteverteilung:

Härtl (21, 8 Rebounds), Becker, Drescher (2), Haxel (2), Hengstler (2), Mauß (6), Stojakovic (9/1 Dreier), Ludwig (9/1), Müller (17/3), Kozeniewski (10), Askamp


Boxscore >>

Zum Abschluss der Hauptrunde geht es für die Mannen von Coach Witt am kommenden Sonntag zur U16 von RASTA Vechta. Der Hochball ist für 12:00 Uhr abgesetzt.

BLEIB AM BALL

Melde Dich zum kostenlosen Newsletter Service an!